Theme(n) Wechsel

Mein Blog erstrahlt nun seit kurzer Zeit im neuen Look. Der Hintergrund dafür ist schlicht und einfach: WordPress Twenty Ten gefiel mir einfach nicht mehr und ist ja auch nicht ganz so aktuell. Zu dem bieten andere Themes Widget-Funktionen von Hause aus, die ich zuletzt umständlich per zusätzlichen Plugins einbinden musste. Die Ansprüche an das neue Theme waren recht überschaubar: gratis, 3spaltig, schlicht im Design und wenn möglich integrierte Verknüpfungen zu social media Plattformen. Nach ein wenig Suchen und Spionieren in anderen Blogs, fiel meine Wahl auf das kostenlose Theme Yoko von Elmastudio, welches meine Bedingungen sehr gut umsetzt.

Das neue Layout ist nun 3spaltig, was ich persönlich gerade im Widget-Bereich übersichtlicher empfinde, als alles brav untereinander anzuordnen. Das alte Twitter-Plugin habe ich komplett entfernt, da es nicht mehr funktionierte. Neu dafür endlich Social Links, die Yoko direkt mitbringt, für die, die mehr erfahren oder einfach nur stalken wollen.

Die Installation lief denkbar einfach und schnell: WordPress Dash Board > Designs > Themes > Installieren > Themes suchen … > Yoko eingeben > Installieren. Im Anschluss schnell die grundlegenden Einstellungen (Farben, Menü, Headerbild hochladen und einbinden) angepasst und das Theme aktiviert. Zeit für die Aktion nicht mal 10 Minuten. Es sind dann natürlich noch ein paar manuelle Eingriffe notwendig, um zum Beispiel die Widgets für die eigenen Zwecke wieder einzurichten. Alles in allem aber kein großer Aufwand.

Das ein oder andere muss zwar noch getan werden, aber vorerst bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Schreibe einen Kommentar