Dortmund holt die Meisterschaft

Borussia Dortmund macht die Meisterschaft am 32. Spieltag der Saison 2010/11 mit einem Heimsieg und dank der Niederlage von Bayer Leverkusen in Köln perfekt. Nach Wochen des emotionalen Wahnsinns bei meiner Person habe ich nun den Dauergrinsenstatus und damit pure Erleichterung erreicht. In den 18 Jahren die ich nun Fan des BVB bin, habe ich jetzt 4 Meisterschaften miterleben dürfen. Am letzten Samstag war einer dieser Tage, die ich wohl nie in meinem Leben vergessen werde, denn ich war live im Stadion als Dortmund zum 7. Mal Deutscher Meister wurde.

Ich muss zugeben nach den eher bescheidenen Ergebnissen der Spiele gegen Hoffenheim, Mainz, Hamburg und Gladbach, bei denen Dortmund ja nie richtig schlecht war, hatte ich am Ende dann doch wieder meine Zweifel, ob das klappt mit dem Titel. Zwischendurch gab es auch immer wieder diese Highlights gegen Hannover und Freiburg, die den Hurra-Fußball der Hinrunde wiederspiegelten. Es war eben ein permanentes Auf und Ab auf meiner Gefühlsskala.

Ich hatte eigentlich keinen Heimsieg von Köln auf der Rechnung … ich war mir nur sicher, dass wir gegen Nürnberg gewinnen würden. Dann hätten wir nur noch einen Punkt benötigt aus den beiden letzten Spielen. Aber es kam alles ganz anders…

Dortmund kam schwer ins Spiel und nur selten vor das Nürnberger Tor, konnte aber nach starken 15 Schlussminuten in der ersten Halbzeit das Feld mit einer 2:0 Führung in Richtung Pausentee verlassen. Die Tore durch Barrios und Lewandowski waren sehr laut umjubelt. Zugleich machten sich erste Gedanken breit, was wäre wenn Leverkusen nun doch Punkte lassen sollte (Halbzeitstand 0:0) … würde es heute geschehen?

Da mein Telefon den Live-Ticker des Kickers in der 2ten Halbzeit nicht mehr aktualisierte (ich war wohl nicht der Einzige, der das probierte) war ich mit einem Auge immer auf dem Mobiltelefon meines Vordermanns. Dort allerdings laß ich immer nur von Großchancen der Bayerelf … dann der Moment das Wahnsinns …

Fast gleichzeitig reißen tausende Fans die Arme nach oben und jubeln … ich bin sprachlos in der Hoffnung was nun gleich passieren würde … Nur ein paar Sekunden später verkündet Norbert Dickel das 1:0 für Köln … ab hier gibt es kein Halten mehr im Stadion. Ich habe das Stadion selbst noch nie so laut erlebt … ich mitten drin … es passiert.

Ab hier nur noch Jubelgesänge und stehende Ovationen – Abwechselnd hallen „Deutscher Meister wird nur der BVB!“ und „Wer wird deutscher Meister? BVB Borussia!“ durch das Stadion, dass nun einem Tollhaus gleicht. Bitte lieber Fußballgott … 🙂

Dann die 80. Minute und das 2:0 für Köln … Die Sprechchöre ab hier mit dem kleinen Unterschied: „Deutscher Meister IST nur der BVB!“ – Es passiert … Dortmund wird Meister und unser Spiel ist nur noch Nebensache, da sich von den Spielern scheinbar keiner mehr richtig konzentrieren kann.

Dann der Schlusspfiff … Dortmund ist Meister und ich habe es live erlebt. Diese Emotionen und Eindrücke werde ich nie vergessen. Eine grandios Saison geht für den BVB mit einem nicht zu vermutenden Ergebnis zu Ende. Und das schönste … fast alle sagen, wir haben es verdient.

Dortmund zieht damit nach Meisterschaften mit den Blauen gleich, die auch 7 haben (wann war da noch mal die letzte?). Für die kommenden Jahre würde mir auch eine sichere Teilnahme am europäischen Fußball vollkommen reichen, aber wenn man die Blauen meistertechnisch irgendwann hinter sich lassen würde, könnte ich auch damit leben.

🙂 Heja BVB!

Ein Gedanke zu „Dortmund holt die Meisterschaft

Schreibe einen Kommentar