Dortmund am Samstag Meister? … ich wäre dabei!

Die Bundesliga biegt auf die Zielgerade und doch ist die Spannung an der Tabellenspitze vorerst raus, wo Borussia wie ein 100m-Läufer mit dem Zielband vor der Brust auf den letzten Schritt wartet. 2 Punkte fehlen noch zur sicheren Meisterschaft und mit einem Sieg morgen Abend gegen Gladbach kann der BVB diesen letzten Schritt zur Titelverteidigung machen. Die 8te Meisterschaft zum greifen nah …

Sollte es wirklich wieder der 32. Spieltag sein? Ich kann mich nur zu gut an meinen letzten Stadionbesuch in Dortmund erinnern. Es war eben dieser 30.04. im letzten Jahr, eben dieser 32. Spieltag an dem Borussia den so überraschend und doch so verdienten siebenten Titel gewann. Die erlebten Momente werde ich wohl nie vergessen. Unbeschreiblich. Sollte sich dieses nun wiederholen? Wie hatte ich mich vor ein paar Wochen gefreut, Karten für das Spiel gegen Gladbach bekommen zu haben und da war noch nicht daran zu denken, dass wir mit einem 8 Punkte-Vorsprung in diesen Spieltag gehen.

Denn es war noch einmal eng an der Spitze geworden, aber dann kam die „Superwoche“.

Was war das für eine aufregende und richtungweisende Woche für meine Borussia: „Gigantengipfelsieger“ und Derbysieger innerhalb von 4 Tagen, dazu das 8 Punkte-Polster auf Bayern München – die Glückseeligkeit war und ist weder zu messen, noch in Worte zu fassen.

Das Spiel gegen München wurde auf Augenhöhe geführt mit leichten Vorteilen für den BVB in Halbzeit 1, in der Borussia es wieder verpasste, deutliche Chancen in Tore umzuwandeln. Wenn man etwas an diesem Abend zu beanstanden hat, dann nur das. München kam dann besser ins Spiel, konnte aber kein Kapital aus ihrem deutlichen Ballbesitz schlagen. Einsatz,  Leidenschaft und eben eine Portion Glück reichten für einen knappen 1:0 Erfolg, wobei ein Unentschieden wohl dem Spielverlauf eher entsprochen hätte, doch der durch Arjen Robben verschossene Elfer (der für mich definitiv einer war, auch wenn er ihn haben wollte) besiegelte die Niederlage der Bayern.

Sei es drum … mit 6 Punkten Vorsprung stand nun das Derby an …

Dreckiger Derbysieg! Mehr fällt mir dazu eigentlich nicht ein. Die Blauen wollten uns die Meisterschaft versauen und das konnte man auch sehen. Schalke deutlich besser im Spiel als der BVB, wenn auch ohne Glück im Abschluss. Borussia nur auf Ergebnisfußball aus … effektiv aus wenigen Chance 2 Buden gemacht, dazu noch ein wenig Glück beim 2:1 … dreckig eben … aber so ist Derby nun mal … beißen, hauen und kratzen und dann ein knappes Ergebnis. Unterm Strich bleiben 2 Siege gegen den 2ten und 3ten und dank des Real-Warmlaufens der Münchner gegen Mainz (0:0) sind es nun deutliche 8 Punkte.

Ich freue mich nun sehr auf den morgigen Tag, auf das es wieder ein ganz besonderer werden möge. Die Gedankengänge in mir zu morgen wollen schon schwarz-gelbes-Dauerjubeln sehen, doch zuerst muss ein starker Gegner besiegt werden. Auf das die wahre Borussia für immer siegen werde! … „Leider“ kann es aber auch passieren, dass wir schon vor Anpfiff durch sind, wenn die Bayern gegen Bremen Real-Überbrückungs-Laufen praktizieren. Soll mir auch recht sein, auch wenn ich lieber mit einem Sieg Meister werden würde. Mit 3 Siegen winkt nebenbei bemerkt auch noch ein Rekord für die Ewigkeit, denn mehr als 79 Punkte hat noch nie ein Meister geholt. Hach ja … diese Gedankenspiele.

Was soll’s … wir werden sehen. Jungs holt euch die Schale und dann den Pott … das wäre so schön.:-D

In diesem Sinne … Heja BVB!

P.S.: Über Uli, diesen schlechten Verlierer, möchte ich heute nicht sprechen … der ist eh durch bei mir und das schon sehr lange. 🙂

Schreibe einen Kommentar