Bayern vs. Dortmund – Emotion pur

Spielberichte und Superlative hat es zum „Bundesligagipfel“ am vergangenen Samstag schon genug gegeben und darum will ich heute meine Emotionen den Vordergrund stellen. Als ich Sonntagmorgen aufwachte war da noch immer dieses geniale und überwältigenden Gefühl des Stolzes und der Glückseligkeit über den 3:1 Auswärtserfolg unserer Borussia in München. Einer der schönsten Momente in meiner „Fan-Karriere“.

Bayern vs. Dortmund
Quelle: www.bvb.de

Die beeindruckende Vorstellung bei den Münchner Bayern lässt mich die vielen vergeblichen Versuche 3 Punkte aus der bayrischen Landeshauptstadt zu entführen vergessen.

Seit gut 18 Jahren bin ich nun Borussiafan und somit hatte ich den letzten Sieg der Schwarz-Gelben in München um 2 Jahre verpasst. Was wir in diesen langen Jahren dort erlebten lässt sich kurz beschreiben: Enttäuschung … und das jährlich. Mehr als ein paar Unentschieden sprang leider nie raus.

Ich hatte ja schon nach dem Sieg im Hinspiel einen kleinen Bericht geschrieben – Warum Siege gegen FC Bayern München so schön sind … – und erinnerte schon damals an diesen unschönen weißen Fleck auf meiner Punkteliste.

Persönlich rechnete ich auch an diesem Wochenende mit einer Niederlage bei den Bayern, aber ein ganz kleiner Funken Hoffnung blieb … so wie jedes Jahr eben.

Hoch angespannt wie immer bei den letzten Spielen verfolgte ich das Spiel per Livestream vor meinem Rechner und sprang schon 9 Minuten später wild durchs Zimmer. Jaaaaa! 😀  1:0 durch Lucas … Genial, aber wir haben hier schon einige Male geführt und dennoch verloren. 15 Minute … der Ausgleich … Oh je, jetzt geht’s los!!! 🙁 … dann die 18. Minute Traumkonter und Traumtor von Sahin zum 2:1 … jubelnd rennend durch die Wohnung … jetzt kannte auch meine Frau den aktuellen Zwischenstand.

Bayern erhöht den Druck … Tor Gomez! … Shit! … Ahhhhh … aber Abseits … Durchatmen … Gut in die Halbzeitpause gekommen … erst mal was trinken, den Kreislauf wieder runterbringen. Lieber keinen Blutdruck messen. Nach der Halbzeit anrennende Bayern … eine Frage der Zeit bis der Ausgleich kommt oder doch das 3:1???? … Konter … Götze nimmt Maß … Kraft hält!! Unglaublich … aber Ecke … Hummels!!!! TOOOOOOOOOR … laut schreiend werde ich die angestaute Energie los … die Nachbarn kennen nun auch das Ergebnis (vermute ich).

Einen Zweitorevorsprung über die Zeit bringen … kann das klappen? … die Minuten laufen runter … ich lasse mich von unseren Fans im Stadion anstecken … ich freue mich über jeden verloren Ball der Bayern. 3 Minuten Nachspielzeit!!!! Aus!!!! Es ist vollbracht.

Mit Freudentränen sitze ich gebannt vor meinem Rechner und sehe den Dortmunder Jungs beim Feiern zu. Traumhaft schön. Lange verfolge ich bei Twitter meine zu diesem Zeitpunkt ausschließlich schwarz-gelbe Timeline. Ich denke, dass es grad vielen so ergeht wie mir. Ich brauche sehr lange an diesem Abend um wieder runter zu kommen – meine Frau erträgt mit Engelsgeduld jede Fußballweißheit, die mir nur einfällt. Vermutlich habe ich das Spiel noch einmal komplett nacherzählt. 🙂

Ich freue mich, dass wir es den „Großmäuligen“ aus München schön gegeben haben. Bei allem Respekt vor der sportlichen und wirtschaftlichen Leistung des FC Bayern – ihr seid die Nummer 1, aber wenn ihr diese Psycho-Spielchen und Sprücheklopfereien lassen würdet, wenn mal einer vor euch steht, dann hättet ihr doch deutlich mehr Sympathie auf eurer Seite.

Mit dem Sieg gegen München behält Dortmund nicht nur den 10 Punkte Vorsprung, sondern konnte diesen sogar dank der Leverkusener auf 12 Punkte ausbauen. Jaaaa! 🙂 Die aktuelle Situation bei Borussia Dortmund und das dies nicht alles nur Zufall ist, beleuchtet mein lieber Kollege „lickshell“, seines Zeichens FCK-Fan in seinem Blogeintrag: Borussia Dortmund, Tabellenführer … zu Recht! … Danke dafür!!!

Ich bin unglaublich stolz auf unsere Borussia und genieße diesen historisch schönen Moment.

Jetzt ist nur noch eins zu dieser Saison zu sagen: „Gebt uns den 7. Titel … wir wollen ihn!“

Ein Gedanke zu „Bayern vs. Dortmund – Emotion pur

  1. auch wenn ich kein Fußballfan bin…so ein bisschen fieber ich doch mit durch den fußballverrückten und höchstfußballemotionalen Fan (DU), der immer durch unsere Wohnung rennt 😉

Schreibe einen Kommentar